Bilanzoptimierung durch Factoring

In Zeiten von Basel II und der deutlich restriktiveren Kreditvergabepraxis der Banken kommt der Optimierung der ratingrelevanten Faktoren eine erhöhte Bedeutung zu. Auch wenn in den letzten Jahren in der einschlägigen Fachliteratur in vielfacher Weise die sogenannten „soft facts“ beleuchtet und diskutiert wurden, so sind doch die klassischen „hard-facts“ nach wie vor wesentlicher Bestandteil des Ratingprozesses. Hier sind neben den Ertragsstrukturkennziffern auch Bilanz- und Liquiditätskennziffern zu nennen. Wie diese durch Factoring optimiert werden, zeigt nachfolgendes Beispiel.

 

Bilanzielle Ausgangssituation

AktivaPassiva
AV50EK50
UV:FK:
uE, Hdw110FKlang80
190FKkurz100
Ford LuL10130
Liqui Mit360Verb. LuL360

 

Bilanz mit Factoring

AktivaPassiva
AV50EK50
UV:FK:
uE, Hdw110FKlang80
30FKkurz100
Ford LuL170130
Liqui Mit360Verb. LuL360
Aktivtausch

 

Bilanz mit Factoring

AktivaPassiva
AV50EK50
UV:FK:
uE, Hdw110FKlang80
30FKkurz20
Ford LuL1050
Liqui Mit200Verb. LuL200
Bilanzverkürzung

 

Relevante Bilanzstruktur

Ohne FactoringMit Factoring
EK-Quote14%25%
Liquidität  I4%74%

Und letztlich ist die Auseinandersetzung des Unternehmers mit alternativen Finanzierungsinstrumenten und die Umsetzung der erkannten Vorteile wiederum eine Managementleistung, die sich positiv auf die „soft-facts“ auswirkt.

Factoring bei der NFG Norddeutsche Factoring GmbH in Hannover - schnell, sicher, zuverlässig.